Heute möchten wir Euch erklären, wie ihr ohne großartige Mühe einen bootfähigen USB-Stick erstellen könnt. Mit einem bootfähigen USB Stick ist es möglich eine saubere Installation (CleanInstall) vom System durchzuführen.

Was wird benötigt ?

  • USB Stick mit min. 8GB Speicher (Vorsicht: die Daten, die sich auf dem Stick befinden könnten, werden gelöscht)
  • einen Mac
  • Das Installationsprogramm aus dem MacAppStore (Apple bietet aber allerdings immer nur das aktuelle Betriebssystem zum Download an)
  • Das Programm "DiskMaker X 8 for macOS Mojave"
  • und ein wenig Zeit, da der zeitliche Aufwand je nach Rechenleistung variieren kann.

Das kleine Tool vollbringt dabei keine Wunder, sondern bietet letztendlich nur eine komfortablere Möglichkeit für den Endnutzer, der sich mit dem Terminal nicht auskennt. Denn das Programm verarbeitet eigentlich nur den Terminal-Befehl.

Als erstes müsst ihr den Mojave Installer aus dem MacAppStore laden und das Programm von der Herstellerseite. Anschließend benötigt ihr logischerweise noch einen USB-Stick mit min. 8GB Speicher, der im macOS Extended Journaled Format formatiert ist.

  1. DiskMaker X 8 for Mojave öffnen und Installationsdatei auswählen
  1. Speichermedium auswählen, welches für den bootbaren Stick verwendet werden soll.
  1. Jetzt muss nur noch der Vorgang mit dem Admin-Passwort bestätigt werden und das Programm fängt mit seiner eigentlichen Arbeit an.

Je nachdem wie viel Power der verwendete Mac und wie schnell das Medium ist, kann es zwischen 5 und 30 Minuten dauern. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, sollte sich dieses Fenster öffnen. Bitte habt Geduld.

Wenn ihr nun auf dem Stick booten wollt, müsst ihr euren Mac ausschalten und dann mit gedrückter alt-Taste neustarten - dann wird eine Übersicht aller Medien angezeigt und ihr könnt über euren USB-Stick den Mac starten.

Wenn ihr mehr zum Thema "Clean Install" wissen möchtet, schaut doch bei meinem JOCR Pro "Clean Install" Webinar vorbei!

Hier findest du mehr Informationen über JOCR Pro