Immer wieder passiert es, dass große Anbieter wie z.B. Yahoo gehackt werden und die Hacker Millionen von Zugangsdaten erbeuten. Zuletzt wurden ja auch Zugangsdaten und persönliche Informationen von Politikern geleaked.

Genau das ist nun erneut passiert, in dem sogenannten "Mega-Hack - der über die Cloudplattform veröffentlichte Datensatz enthält ca. 1,16 Millliarden Kombinationen von E-mail Adressen und Passwörtern, von diesen E-mail Adressen kommen 772 Millionen E-mail Adressen und 21 Millionen Passwörter nur ein einziges Mal vor, was bedeutet, dass es hier auch nicht nur um die Standardpasswörter wie "123456" etc geht.

https://haveibeenpwned.com
Ist meine Mail Adresse bzw. Passwort Teil eines Hacks?

Woher die Daten stammen ist derzeit noch unklar - dennoch empfehle ich JEDEM einmal folgendes zu überprüfen:

  1. Überprüfe auf dieser Website ob deine E-mail Adresse / Passwort Teil eines Hacks ist. HIER!
  2. Wenn das der Fall ist ändere dein Passwort umgehend. Verzichte auf Namen der Kinder, Gebursdaten etc. Nutze minimum 8 Zeichen, Sonderzeichen, Zahlen und Groß-/Kleinbuchstaben
  3. Solltest du bei deinen Onlinediensten ähnliche Passwörter verwenden, die in der Regel aus Namen, Geburtsdaten etc. bestehen, ist die Gefahr noch größer, dass weitere Dienste von dir gehackt werden könnten oder bereitsgehackt worden sind. Hier gilt einfach zu bedenken, wer Zugriff auf deinen Mail-Account hat kann durch deine Mails sehr schnell rausfinden, welche Dienste du nutzt und sich dort einloggen bzw. einfach die Passwörter zurücksetzen oder wenn du für alle ähnliche Passwörter verwendest, diese automatisch ausprobieren und damit zu Portalen Zugriff bekommen, die für dich schmerzhaft werden können wie z.B. Zahlungsseiten (Kreditkartenkonten etc.)

Wie kann ich mich am besten dagegen schützen?

Ich nutze schon seit Jahren einen Passwort-Manager und habe diesen auch schon für viele meiner Kunden eingerichtet. Eine Erleichterung im Arbeitsalltag an einem Platz alle sensiblen Informationen zu wissen und gleichzeitig sich nur noch ein Passwort merken zu müssen. Auf die Sicherheitsthematik gehe ich in meinen Webianren ein. Was du tun solltest:

  1. Nutze einen Passwort-Manager wie z.B. 1Password der Passwörter für dich generiert.
  2. Nutze 2-Faktor Authentifizierungen
  3. Nutze für jeden Dienst ein anderes Kennwort
Ich kann dir nur empfehlen sowas nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, nach dem Motto "Ich habe eh nichts zu verbergen"

In meinen Webinaren zu 1Password gehe ich genau auf diese Problematik ein und erkläre in zwei Webinaren wie 1Password funktioniert und wie man es nutzt:

1Password Webinar #1
1Password Webinar #1
1Password Webinar #2
1Password Webinar #2