AirPods 3, MacBook Pro 14"/16" und HomePod mini in Farbe!

Apple hat in seinem "Unleashed" Event neue Produkte vorgestellt - was ich davon halte und welche ich empfehle -  morgen in einem Video auf dem JOCR Kanal - hier erst mal ein grober Überblick zur Orientierung:


Apple Music Voice Plan

Den Anfang machte Apple Music hier bietet Apple einen neuen Tarif für 4,99$ kann man Apple Music nur mit Siri nutzen um sich Playlisten abspielen zu lassen, die zu einem entsprechenden Event passt, wie z.B.
Quelle: Apple



HomePod mini in Farbe

Das einfachste Upgrade bekamen die HomePods minis, die es ab November in neuen Farben geben wird:
Blau, Orange und Gelb
Weiterhin für 99 €
Quelle: Apple


AirPods 3

Die dritte Generation von AirPods (179 €) kommen in neuem Design, unterstützen 3D Audio und haben eine Stunde längere Batterielaufzeit (Bis zu 6 Stunden hören mit einer Aufladung), gleichzeitig, unterstützt das Ladecase nun den magnetischen MagSafe Menchanismus wie bei den iPhone 12 und höheren Varianten. Sie sind IPX4 klassi­fiziert und damit vor Wasser und Schweiß geschützt.
Preis liegt bei 199 €
Quelle: Apple

Der Star des Abends

Apple hat neue Prozessoren vorgestellt die seinesgleichen suchen:
M1 Pro und M1 Max heissen die Brüder und ich will euch nicht mit Details langweilen, nur soviel der M1 Prozessor in den aktuellen MacBook Air/Pro Modellen die bei 1129 € losgehen, waren schon ein heftiger Schritt nach vorne und für viele "Bürohengste" schon eigentlich zu viel - jetzt werden wir noch eine "Galaxie weitergeschossen" - denn diese Prozessoren richten sich an 3D-Grafiker, Filmemacher die mit 4K und 8K auf mehreren Streams arbeiten und Fotografen die Bearbeitungen in hohem Maße und auf professionellem Level durchführen - für alle anderen ist es ein bisschen wie ohne Führerschein Ferrari fahren zu wollen. Kann man machen muss man aber nicht! 😉
Quelle: Apple


MacBook Pro 14" und 16"

Diese Wahnsinns-Prozessoren finden - wahlweise M1 Pro oder M1 Max - ihr Zuhause in den neuen MacBook Pro Modellen, wählen kann man hier ausserdem bis zu 64 GB Arbeitspeicher, eine Festplatte mit bis zu 8 TB und einem Netzteil mit Schnell-Lade Funktion was innerhalb von 30 Minuten den Mac bis zu 50% auflädt. 

Zurück in die Zukunft - mit mehr Anschlüssen

Apple hat auf seine Nutzer gehört und bringt viele Anschlüsse zurück: HDMI, SD-Kartenslot, MagSafe - der magnetische Anschluss in aktualisierter Form und natürlich drei Thunderbolt 4 (USB‑C) Anschlüsse mit Unterstützung für bis zu 4 externen Monitore (nicht bei allen Modellen)
Quelle: Apple


Die Notch für MacBooks

Apple hat schon bei den iPhones die Notch zum Markenzeichen gemacht und dieses wiederholt sich jetzt auch bei den MacBook Pro Modellen, um das Display vergrößern zu können und gleichzeitig näher an den Displayrand zu kommen, hat Apple eine Aussparung für die neue 1080p Kamera gelassen, die die Menuleiste in zwei Teile teilt. Somit hat dieses keinen Einfluss auf Programme sondern nur auf die Menuleiste oben - wenn man Filme schaut sieht man somit diese Teilung eh nicht.
Quelle: Apple


Display: heller und schneller

Das Display bekommt wie auch das iPhone 13 Pro die 120 Hz Technik - die schnelle Bildwiederholrate für Schnellscroller und Spielezocker z.B. gleichzeitig ist das MacBook Pro das zweite Gerät was nun Mini-LED verwendet nach dem iPad Pro 12.9 2021, was für bis zu 1.000 Nits Helligkeit sorgt um doch mal ein paar Zahlen zu nennen.

Hab ich was vergessen ja bestimmt, es gibt soviel neues, der Akku hält natürlich länger trotz steigender Leistung, die schwarze Tastatur bekommt ein schwarzes Bett und es gibt sie in wie immer Silber und Grau, preislich geht es bei 2.249 € los für so eine Powermaschine - Wahnsinn!
Quelle: Apple


Mehr Infos und mein Eindruck zu allen Details im Video auf dem JOCR Kanal, das soll es fürs erste gewesen sein! 
Liebe Grüße
Euer Joel